MADELINE WILLERS

MADELINE WILLERS

Musik - Bauchgefühl (EP)

Bauchgefühl

EP – erschienen 2013

Download:
iTunes  Amazon  Google Play  Spotify  Deezer

Titel & Songtexte

Zur Anzeige der Lyrics auf (+) klicken.

Die kleine Bar im Kerzenlicht
Ein Tisch für zwei, nur Du und ich
Das Kribbeln auf der Haut, ich kann es spüren

Ich bin gebannt von deinem Blick
Noch einer, dann gibt’s kein Zurück
Dann wird es hier und jetzt mit uns passieren

Doch dann schleichen sich die Zweifel
plötzlich in mein Herz hinein
Der perfekte Moment geht vorbei

Warum hab ich dich nicht geküßt?
Was war nur mit mir los?
Den ganzen Abend wollte ich,
jetzt ist die Angst zu groß

Der Zauber dieses Augenblicks,
er kommt nie mehr zurück
War das die letzte Chance für mich?
Warum hab ich dich nicht geküßt?

Es ist schon spät, wir brechen auf
Und Du begleitest mich nach Haus
als stehen wir beide hier vor meiner Tür

Wir schauen uns ´ne Minute lang
ganz ohne Worte schweigend an
Mein Herz schlägt bis zum Hals
Jetzt sag ich ´s dir

Doch ich hab schon wieder Panik
Und krieg keinen Ton heraus
Sag nur leise „Gut´ Nacht“ und geh ins Haus

Warum hab ich dich nicht geküßt?
Was war nur mit mir los?
Den ganzen Abend wollte ich,
jetzt ist die Angst zu groß

Der Zauber dieses Augenblicks,
er kommt nie mehr zurück
War das die letzte Chance für mich?
Warum hab ich dich nicht geküßt?

Ich zieh die hohen Schuhe aus
Da klopft es an der Tür
Du lächelst und sagst zärtlich zu mir:

Warum hab ich dich nicht geküßt?
Was war nur mit mir los?
Den ganzen Abend wollte ich,
jetzt ist die Angst zu groß

Der Zauber dieses Augenblicks,
er kommt nie mehr zurück
War das die letzte Chance für mich?
Warum hab ich dich nicht geküßt?

Das ist die letzte Chance für mich
Und dann hast Du mich geküßt.

Auf und davon
Einfach auf und davon

Früh am Morgen, ich steh auf,
Noch schnell ins Bad und aus dem Haus.
Alle Ampeln stehn auf rot und ich will einfach fort
Und wenn ich aus dem Fenster schau
Regenwolken grau in grau.
Ich sehne mich nach Sonnenschein –
Nur wir beide ganz allein.

Einfach auf und davon nur weg von hier
Nur mit Dir allein
Volle Fahrt voraus mit Kurs auf Sonnenschein.
Einfach auf und davon weit weg von hier.
Die Segel hoch im Wind und ich fühl mich frei
Weil wir zusammen sind.

Auf und davon
Einfach auf und davon

Ich komme nach Haus – Du bist nicht da.
Es wird spät – Na wunderbar.
So geht das nun schon tagelang
Doch dann rufst Du an.
Komm pack Deine Koffer schnell
Wir fliegen fort in ein Hotel
Wir treffen uns am Taxi-Stand
Mit den Tickets in der Hand.

Einfach auf und davon nur weg von hier
Nur mit Dir allein
Volle Fahrt voraus mit Kurs auf Sonnenschein.
Einfach auf und davon weit weg von hier.
Die Segel hoch im Wind und ich fühl mich frei
Weil wir zusammen sind.

Du schaust mir tief in die Augen
Du kannst es nicht glauben
Wenn ich sag: Jetzt noch nicht

Ich kann es nicht ertragen
Dich länger warten zu lassen
Irgendwo im nirgendwo

Doch mein Herz steht in Flammen
Wenn ich Dich heut‘ nicht seh‘
Das tut weh

Vielleicht ist es nur ein Bauchgefühl
Dass ich heute Nacht nicht schlafen will
Denn ich weiß es ganz genau
Du bist mein hellster Stern

Vielleicht ist es nur ein Bauchgefühl
Vielleicht will ich einfach nur zu viel
Nur wer von Liebe träumt der hat Momente gern
Mit Bauchgefühl

Tief in Gedanken verloren
Ist die Sehnsucht geboren
Dir nah zu sein
Herz an Herz

Ich stell‘ Dir keine Fragen
Will es gleich mit Dir wagen
Jetzt sofort, an jedem Ort

Un mein Herz steht in Flammen
Wenn ich Dich heut‘ noch seh
Ja das tut

Vielleicht ist es nur ein Bauchgefühl
Dass ich heute Nacht nicht schlafen will
Denn ich weiß es ganz genau
Du bist mein hellster Stern

Vielleicht ist es nur ein Bauchgefühl
Vielleicht will ich einfach nur zu viel
Nur wer von Liebe träumt der hat Momente gern
Mit Bauchgefühl

Vielleicht ist es nur ein Bauchgefühl
Dass ich heute Nacht nicht schlafen will
Denn ich weiß es ganz genau
Du bist mein hellster Stern

Vielleicht ist es nur ein Bauchgefühl
Vielleicht will ich einfach nur zu viel
Nur wer von Liebe träumt der hat Momente gern
Mit Bauchgefühl

Es ist vorbei
Das hast Du allein entschieden
Mit nur einem Satz

Nimmst Du mir alle Kraft
Goodbye, Wolke Sieben

Du schaust mich an
Und Du siehst mich leiden
Du nimmst meine Hand
Und Du sagst irgendwann
„Hey lass uns Freunde bleiben!“

Wir können niemals Freunde sein
Ich lieb Dich viel zu sehr
Du gehst jetzt Deinen Weg allein
Und ich schau hinterher.

Wir können niemals Freunde sein
Das geht nicht einfach so
Ein schöner Traum, er geht vorbei
Mach’s gut und Lebewohl

Es tut mir leid
Nur alles oder gar nichts!
Wie soll das denn gehn
Wenn wir uns wieder sehn
Tust Du so, als war nichts

Ich bin so leer
Wir sind doch so hoch geflogen
Jetzt ist es vorbei
Und du bist wieder frei
Und ich blieb hier am Boden

Wir können niemals Freunde sein
Ich lieb Dich viel zu sehr
Du gehst jetzt Deinen Weg allein
Und ich schau hinterher

Wir können niemals Freunde sein
Das geht nicht einfach so
Ein schöner Traum, er geht vorbei
Mach’s gut und Lebewohl

Wenn ich Dich seh
Will ich Dich berührn
Doch das darf jetzt nie mehr passieren…

Wir können niemals Freunde sein
Ich lieb Dich viel zu sehr
Du gehst jetzt Deinen Weg allein
Und ich schau hinterher

Wir können niemals Freunde sein
Das geht nicht einfach so
Ein schöner Traum, er geht vorbei
Mach’s gut und Lebewohl

Ein schöner Traum, er geht vorbei
Mach’s gut und Lebewohl

Ein Herz im Sand

Ein Herz im Sand

Küsse unterm Regenbogen

Braune Haut im Sommerwind
Bin ins Paradies geflogen
Wo die Träume endlos sind

Fand die Liebe unter Palmen, unbeschwert und frei
Engumschlungen ziehn die Stunden hier mit Dir vorbei

Ein Herz im Sand
Das unsre Namen trägt
Am weißen Strand
Nur für uns beide schlägt

Komm bleib bei mir, ganz nah bei mir,
Bis die Flut es wieder nimmt
Hand in Hand
Und ein Herz im Sand

Lass uns noch den Wellen lauschen
Bis zum Sonnenuntergang
Und dann in die Nacht eintauchen
Tiefer als der Ozean

Doch wird das für immer bleiben, grenzenlos verliebt?
Wenn es morgen für uns beide keinen Morgen gibt?

Ein Herz im Sand
Das unsre Namen trägt
Am weißen Strand
Nur für uns beide schlägt

Komm bleib bei mir, ganz nah bei mir,
Bis die Flut es wieder nimmt
Hand in Hand
Und ein Herz im Sand

Werd‘ noch lange an Dich denken
Und die Nacht am Meer
Und ich komm in meinen Träumen
Immer wieder her – wieder her (hier ans Meer)

Ein Herz im Sand
Das unsre Namen trägt
Am weißen Strand
Nur für uns beide schlägt

Komm bleib bei mir, ganz nah bei mir,
Bis die Flut es wieder nimmt
Halt‘ mich fest
Fest in Deinem Arm
Wir beide Hand in Hand
Und ein Herz im Sand

Manchmal scheint das Leben grau und leer
Die Freude fehlt und das Herz wird schwer
Kann es sein dass heute nichts gelingen mag

Gibt es keinen Funken Hoffnung mehr

Doch ich weiß ganz genau
Was jetzt helfen kann
Ich brauche Musik
Zum Neuanfang

Und wenn der erste Ton
In meinen Ohren erklingt
Wenn die Melodie
Meinen Gedanken bestimmt
Dann fühl ich mich frei
Hab keinen Sorgen mehr
Dann ist alles das was war
Alles was geschah
Für immer vorbei
Wenn die Musik erklingt

Manchmal denk ich wie soll’s weitergehen
Ich will das Licht am Tunnelende sehn
Ich glaube fest daran mein Traum wird Wirklichkeit
Und werd den Weg nun bis zum Ende gehen

Die Musik gibt mir Kraft
Und ich fühl mich gut
Sie gibt mir den neuen Lebensmut

Und wenn der erste Ton
In meinen Ohren erklingt
Wenn die Melodie
Meinen Gedanken bestimmt
Dann fühl ich mich frei
Hab keinen Sorgen mehr
Dann ist alles das was war
Alles was geschah
Für immer vorbei
Wenn die Musik erklingt

Flieg ich mit Flügeln davon
Mit jedem Ton
Ins große Glück hinein

Und wenn der erste Ton
In meinen Ohren erklingt
Wenn die Melodie
Meinen Gedanken bestimmt
Dann fühl ich mich frei
Hab keinen Sorgen mehr
Weiß ich das ich alles schaff
Uns das gibt mir Kraft
Es ist niemals zu spät
Wenn die Musik erklingt
Da da da da da da da
Wenn die Musik erklingt