MADELINE WILLERS

MADELINE WILLERS

Musik - Wir sind ewig (Album)

Wir sind ewig

Debüt-Album – erschienen März 2017

Download:
iTunes  Amazon  Google Play  Spotify  Deezer

Titel & Songtexte

Zur Anzeige der Lyrics auf (+) klicken.

Wir seh’n uns nicht mehr viel
Aber wenn, dann stellst Du keine Fragen
Sie dreh’n sich sowieso nur um Dich

So wie’s schon immer war
Ich bleibe wach, schlafe nicht
Mache durch wie an langen Sommertagen
Das mit uns ist jetzt vorbei
Und ich geb mich wieder frei

Es fühlt sich an wie fliegen
Wie Schwerelosigkeit
1000 Farben 1000 Lichter
Nur die Stadt und Raum und Zeit
Ich geh auf neuen Wegen
Hab reinen Tisch gemacht
Bin nach 24/7
Wieder mal
Alleine aufgewacht

Alles neu, nur nach vorn
Dreh‘ die Uhren mal wieder auf Anfang
Neu geboren, aufgetaucht
Aus gefühlter Ewigkeit
Ich tanz alleine
Im Takt dieser Nacht
Durch warmen Sommerregen
Er wäscht die alten Wunden rein
Das Leben holt mich wieder ein

Es fühlt sich an wie fliegen
Wie Schwerelosigkeit
1000 Farben 1000 Lichter
Nur die Stadt und Raum und Zeit
Ich geh auf neuen Wegen
Hab reinen Tisch gemacht
Bin nach 24/7
Wieder mal
Alleine aufgewacht

Und ich hör Deinen Namen
Wie ein Echo aus der Dunkelheit
Dreh mich nicht um
Bleibe stumm
Was war ist vorbei

Es fühlt sich an wie fliegen
Wie Schwerelosigkeit
1000 Farben 1000 Lichter
Nur die Stadt und Raum und Zeit

Es fühlt sich an wie fliegen
Wie Schwerelosigkeit
1000 Farben 1000 Lichter
Nur die Stadt und Raum und Zeit
Ich geh auf neuen Wegen
Hab reinen Tisch gemacht
Bin nach 24/7
Wieder mal
Alleine aufgewacht

Immer wieder einsam aber ich tanz tanz tanz tanz tanz tanz

Auch wenn wir uns hier trennen komm ich schon klar

Wie oft war ich verliebt wo doch nichts war
Ich lass mich einfach fallen und fühl mich frei

Ich hab es abgehackt und schau nach vorn
Die Lust am Leben hab ich nie verloren
Den manches soll einfach nicht sein

Auf meiner Reise bin ich immer wieder allein

Immer wieder einsam aber ich tanz tanz tanz tanz tanz tanz
Wieder ist mein Herz allein
Doch ich tanz tanz tanz tanz tanz tanz tanz
Meine Träume sind größer
Größer als mein gebrochenes Herz
Es ist nicht ganz ganz ganz doch es tanzt es tanzt

Mein Herz ist schon gewohnt auch zu verlieren
Es weiß schon ganz genau, dass kann passieren
Auch wenn es brennt ist das ein Teil von mir

Auf meiner Reise bin ich immer wieder allein

Immer wieder einsam aber ich tanz tanz tanz tanz tanz tanz
Wieder ist mein Herz allein
Doch ich tanz tanz tanz tanz tanz tanz tanz
Meine Träume sind größer
Größer als mein gebrochenes Herz
Es ist nicht ganz ganz ganz doch es tanzt es tanzt

Und es kämpft wann immer ich traurig bin
Es kann nicht still stehen
Es klopft und hüpft und springt
Es tanzt und singt
Auch ganz alleine

Immer wieder einsam aber ich tanz tanz tanz tanz tanz tanz
Wieder ist mein Herz allein
Doch ich tanz tanz tanz tanz tanz tanz tanz
Meine Träume sind größer
Größer als mein gebrochenes Herz
Es ist nicht ganz ganz ganz doch es tanzt es tanzt

Immer wieder einsam aber ich tanz tanz tanz tanz tanz tanz
Wieder ist mein Herz allein
Doch ich tanz tanz tanz tanz tanz tanz tanz
Meine Träume sind größer
Größer als mein gebrochenes Herz
Es ist nicht ganz ganz ganz doch es tanzt es tanzt

Als ich Dich zum ersten Mal sah
Im Discolicht kamen wir beide uns nah
So besonders ich kann es nicht erklären

Wie von nem anderen Stern

Egal wo Du hingehst
Nimm mich mit Dir mit
Auch wenn das irgendwo im Weltall ist

Halt mich fest 3x
In einer Zeit die mich versinken lässt

Bin ich bei Dir fühlt’s sich’s an als würden
Sterne explodieren
Schwerelos gleiten wir schwerelos
Lass mich nicht los nimm mich mit zu Dir
Dahin wo Du wohnst
Schwerelos bleiben wir schwerelos

Wenn ich Dir in Deine Augen schau
Sagen sie mir Du brauchst mich auch
Gegen diese Kraft kann ich mich nicht wehren
Wie von nem anderen Stern

Egal wo Du hingehst
Nimm mich mit Dir mit
Auch wenn das irgendwo im Weltall ist

Halt mich fest 3x
In einer Zeit die mich versinken lässt

Bin ich bei Dir fühlt’s sich’s an als würden
Sterne explodieren
Schwerelos gleiten wir schwerelos
Lass mich nicht los nimm mich mit zu Dir
Dahin wo Du wohnst
Schwerelos bleiben wir schwerelos

Schwerelos
Schwerelos
Schwerelos

Bin ich bei Dir fühlt’s sich’s an als würden
Sterne explodieren
Schwerelos gleiten wir schwerelos
Lass mich nicht los nimm mich mit zu Dir
Dahin wo Du wohnst
Schwerelos bleiben wir schwerelos

Schwerelos
Schwerelos
Schwerelos

Halt mich fest 3x
In einer Zeit die mich versinken lässt

Bin ich bei Dir fühlt’s sich’s an als würden
Sterne explodieren
Schwerelos gleiten wir schwerelos
Lass mich nicht los nimm mich mit zu Dir
Dahin wo Du wohnst
Schwerelos bleiben wir schwerelos

Dieses Lied hier ist für dich, weil es dich betrifft
Ich hoffe, daß du es hörst, egal wo du g’rad bist
Ich wollte dir erzählen, daß seitdem es dich gibt
ich zum allerersten Mal weiß, was Liebe ist

Du bist meine bessere Hälfte, meine bessere Hälfte
Du fängst mich, wenn ich fall‘
Du bist meine bessere Hälfte, meine bessere Hälfte
Ohne dich bin ich nur halb

Wenn ich unten bin, bist du für mich da
Wenn ich schwach bin, bist du stark
Würd‘ ich dich verlier’n, würd‘ ein Teil von mir
für die Ewigkeit zu Eis gefrier’n

Hab‘ mich bisher nicht getraut
zu sagen was ich fühl‘,
deshalb schreib‘ ich dieses Lied,
ab jetzt gehört es dir
Denn kein Ort dieser Welt ist schön genug für dich
und alles was ich sagen will in diesen Zeilen
ist:

Du bist meine bessere Hälfte, meine bessere Hälfte
Du fängst mich, wenn ich fall‘
Du bist meine bessere Hälfte, meine bessere Hälfte
Ohne dich bin ich nur halb

Wenn ich unten bin, bist du für mich da
Wenn ich schwach bin, bist du stark
Würd‘ ich dich verlier’n, würd‘ ein Teil von mir
für die Ewigkeit zu Eis gefrier’n

Hörst du mich?
Hörst du mich?
Dieses Lied ist nur für dich

Wenn ich unten bin, bist du für mich da
Wenn ich schwach bin, bist du stark
Würd‘ ich dich verlier’n, würd‘ ein Teil von mir
für die Ewigkeit zu Eis gefrier’n

Du bist meine bessere Hälfte, meine bessere Hälfte
Du fängst mich, wenn ich fall‘
Du bist meine bessere Hälfte, meine bessere Hälfte
Ohne dich bin ich nur halb

Wenn ich unten bin, bist du für mich da
Wenn ich schwach bin, bist du stark
Würd‘ ich dich verlier’n, würd‘ ein Teil von mir
für die Ewigkeit zu Eis gefrier’n

Meine bessere Hälfte
Meine bessere Hälfte

Wenn ich unten bin, bist du für mich da
Wenn ich schwach bin, bist du stark
Würd‘ ich dich verlier’n, würd‘ ein Teil von mir
für die Ewigkeit zu Eis gefrier’n

Du bist mein Funke Hoffnung
Meine zündende Idee
Der Platz an der Sonne

Wenn ich im Regen steh‘
Sind zwei wie Pech und Schwefel
Wie ein fünftes Element
Steigendes Fieber
Das keine Grenzen kennt

Leg‘ meine Hand für Dich in’s Feuer
Und verbrenn mich gern daran

Lichterloh
Zwei Herzen stehn‘ in Flammen
Einfach so
Brennen wir durch heut‘ Nacht
Lichterloh
Ein Feuerwerk der Liebe
Einfach so
Was hast Du mit mir gemacht
Hand in Hand
Wie im Rausch laufen wir
Bis der Morgen erwacht
Lichterloh

Mein lachen war erloschen
Zeit wie eingefrorn‘
Ich hatte auf vereisten Straßen
Den Blick nach vorn schon längst verlorn‘
Doch uns’re warmen Hände
Haben sich sofort erkannt

Und dieses kleine leise Knistern
Ist schon längst ein Flächenbrand

Lichterloh
Zwei Herzen stehn‘ in Flammen
Einfach so
Brennen wir durch heut‘ Nacht
Lichterloh
Ein Feuerwerk der Liebe
Einfach so
Was hast Du mit mir gemacht
Hand in Hand
Wie im Rausch laufen wir
Bis der Morgen erwacht
Lichterloh

Lichterloh
Zwei Herzen stehn‘ in Flammen
Einfach so
Brennen wir durch heut‘ Nacht
Lichterloh
Ein Feuerwerk der Liebe
Einfach so
Was hast Du mit mir gemacht
Hand in Hand
Wie im Rausch laufen wir
Bis der Morgen erwacht
Lichterloh

Gründlich durchgecheckt steht sie da
Und wartet auf den Start – alles klar!
Experten streiten sich um ein paar Daten

Die Crew hat da noch ein paar Fragen
Doch der Countdown läuft

Effektivität bestimmt das Handeln
Man verlässt sich blind auf den ander’n
Jeder weiß genau was von ihm abhängt
Jeder ist im Stress doch Major Tom
Macht einen Scherz
Dann hebt er ab und

Völlig losgelöst
Von der Erde
Schwebt das Raumschiff
Völlig schwerelos

Die Erdanziehungskraft ist überwunden
Alles läuft perfekt schon seit Stunden
Wissenschaftliche Experimente
Doch was nützen die am Ende denkt
Sich Major Tom

Im Kontrollzentrum da wird man panisch
Der Kurs der Kapsel der stimmt ja gar nicht
„Hallo Major Tom können Sie hören
Woll’n Sie das Projekt denn so zerstören?“
Doch er kann nichts hör’n
Er schwebt weiter

Völlig losgelöst
Von der Erde
Schwebt das Raumschiff
Völlig schwerelos

Die Erde schimmert blau,
Sein letzter Funk kommt
„Grüßt mir meine Frau“ und er verstummt

Unten trauern noch die Egoisten
Major Tom denkt sich wenn die wüssten
Mich führt hier ein Licht durch das All
Das kennt ihr noch nicht ich komme bald
Mir wird kalt

Völlig losgelöst
Von der Erde
Schwebt das Raumschiff
Schwerelos

Völlig losgelöst
Von der Erde
Schwebt das Raumschiff
Völlig schwerelos

Ich brauch kein Star
Doch wieso sagst Du immer ja
Du willst mein non plus ultra sein

Dann brauch ich von Dir auch mal nein

Ich will einen Mann der an mich denkt
Und mir nicht immer nur Rosen schenkt
Er kann auch was verrücktes haben
Solang er mich beschützen kann

Du sagst immer ja ja ja ja ja ja
Doch ich will einen Mann
Der nicht immer nur ja sagt
Der mich verführen kann
Ich bin so la la la la la la
Doch ich will einen Mann
Der nicht immer nur ja sagt
Der mich beschützen kann

La La La, La La La
La La La, La La La

Ich frag mich wann
Kommt der Perfekte endlich an
Mit dem man Pferde stehlen kann
Der mir den Kopf verdreht von Anfang an

Ich will einen Mann der an mich denkt
Und mir nicht immer nur Rosen schenkt
Er kann auch was verrücktes haben
Solang er mich beschützen kann

Du sagst immer ja ja ja ja ja ja
Doch ich will einen Mann
Der nicht immer nur ja sagt
Der mich verführen kann
Ich bin so la la la la la la
Doch ich will einen Mann
Der nicht immer nur ja sagt
Der mich beschützen kann

La La La, La La La
La La La, La La La

Ich will keinen Märchenprinz
Ich will nur ein der stärker ist als ich

Du sagst immer ja ja ja ja ja ja
Doch ich will einen Mann
Der nicht immer nur ja sagt
Der mich verführen kann
Ich bin so la la la la la la
Doch ich will einen Mann
Der nicht immer nur ja sagt
Der mich beschützen kann

La La La, La La La
La La La, La La La

Du sagst immer ja ja ja ja ja ja
Doch ich will einen Mann
Der nicht immer nur ja sagt
Der mich verführen kann
Ich bin so la la la la la la
Doch ich will einen Mann
Der nicht immer nur ja sagt
Der mich beschützen kann

La La La, La La La
La La La, La La La

Zwischen Kränen und Schiffen am Hamburger Hafen
Zwischen Bleiben und Gehen und verzweifelten Herzen

Leuchten zwei rote Lichter in der Ferne
Du fährst Richtung Stadt und ich nehm die Fähre

Ich brauch diese Auszeit von Dir und von mir
Muss kurz weg um dann wieder zurückzukehren
Jeder Abschied fällt schwer und ich wink hinterher
Von blau zu schwarz färbt sich das Meer

Und einen Moment lang steht die Welt still
Und nur Deine Worte wehen im Wind
Ich schließ meine Augen, hör‘ genau hin
Ich hör‘ meinen Herzschlag
Hör‘ meinen Herzschlag
Hör’meinen Herzschlag, Herzschlag, Herzschlag
Ich spür‘ wie mein Herz rast
Spür‘ wie mein Herz rast
Spür‘ wie mein Herz rast, Herz rast, Herz rast und springt

Spring ins kalte Wasser, schwimm um mein Leben
Und hinter mir ein Wellenbeben

Ich lauf‘ Richtung Stadt, muss Dich suchen und finden
Und ich lauf durch die Gassen, durch die Menschenmassen
Den Wind in den Haaren über Feldern und Straßen
Und lande in Deinem Arm

Und einen Moment lang steht die Welt still
Und nur Deine Worte wehen im Wind
Ich schließ meine Augen, hör‘ genau hin
Ich hör‘ meinen Herzschlag
Hör‘ meinen Herzschlag
Hör’meinen Herzschlag, Herzschlag, Herzschlag

Und wenn die Welt sich nicht mehr dreht
Bist Du der, der micht bewegt

Und einen Moment lang steht die Welt still
Und nur Deine Worte wehen im Wind
Ich schließ meine Augen, hör‘ genau hin
Ich hör‘ meinen Herzschlag
Hör‘ meinen Herzschlag
Hör’meinen Herzschlag, Herzschlag, Herzschlag
Ich spür‘ wie Dein Herz rast
Spür‘ wie mein Herz rast
Spür‘ wie mein Herz rast, Herz rast, Herz rast und springt
Ich hör meinen Herzschlag
Hör‘ uns’ren Herzschlag, Herzschlag, Herzschlag
Ich spür wie Dein Herz rast
Spür‘ wie mein Herz rast
Spür‘ wie mein Herz rast, Herz rast, Herz rast und springt

Jeder Mensch hat seine Träume
Und Träume werden wahr
Träume muss man leben

Denn dafür sind sie da

Träumen von den Sternen
Von unbekannten Fernen
Sehnsucht der besonderen Art
Mit Dir auf große Fahrt

Frei wie der Wind
So frei wie die weißen Tauben sind
Einfach nur so fliegen
Ganz egal wohin

Frei wie der Wind
So frei wie die Kinderträume sind
Tanzen unter Sternen
Frei so wie der Wind

Jeden Tag ganz neu erleben
Jeden Tag ein neues Ziel
Jeden Tag ein Stück Kultur
Dem Unentdeckten auf der Spur

Wind und Wellen rauschen
Die Nacht bei Schlaf belauschen
Sehnsucht der besonderen Art
Mit Dir auf große Fahrt

Frei wie der Wind
So frei wie die weißen Tauben sind
Einfach nur so fliegen
Ganz egal wohin

Frei wie der Wind
So frei wie die Kinderträume sind
Tanzen unter Sternen
Frei so wie der Wind

Frei wie der Wind
So frei wie die Kinderträume sind
Tanzen unter Sternen
Frei so wie der Wind

Frei wie der Wind
So frei wie die weißen Tauben sind
Einfach nur so fliegen
Ganz egal wohin

Frei wie der Wind
So frei wie die Kinderträume sind
Tanzen unter Sternen
Frei so wie der Wind

Wieso bin ich
Nur wieder reingefallen
Auf jemanden wie Dich

Hast wohl gedacht
Ich bin wie Porzellan
Das einfach so zerbricht

Du kennst mich anscheinend nicht

C’est la vie, c’est la vie
Vergangen vergeben
C’est la vie, c’est la vie
Ich umarme das Leben
Und ich freue mich
Oooh
Auf mein neues ich
Oooh
C’est la vie, c’est la vie
Die Melodie die das Leben spielt

Wir haben gelacht
Wir waren Freunde
Jetzt sind wir wie Tag und Nacht
Alles vorbei
Nie wieder Du und ich
Nie wieder wir zwei
Du kennst mich anscheinend nicht

C’est la vie, c’est la vie
Vergangen vergeben
C’est la vie, c’est la vie
Ich umarme das Leben
Und ich freue mich
Oooh
Auf mein neues ich
Oooh
C’est la vie, c’est la vie
Die Melodie die das Leben spielt

Soo
Sooo
Sooooo
So spielt das Leben

C’est la vie, c’est la vie
Vergangen vergeben
C’est la vie, c’est la vie
Ich umarme das Leben
Und ich freue mich
Oooh
Auf mein neues ich
Oooh
C’est la vie, c’est la vie
Die Melodie die das Leben spielt
C’est la vie, c’est la vie
Vergangen vergeben
C’est la vie, c’est la vie
Ich umarme das Leben
Und ich freue mich
Oooh
Auf mein neues ich
Oooh
C’est la vie, c’est la vie
Die Melodie die das Leben spielt

Du, Du kriegst einfach nicht genug
Und genau das tut mir gut
Schwerelos mit Dir im Blindflug

So schwerelos

Du, Du willst alles oder nichts
So wie Dein Körper zu mir spricht
Weiß ich Du gehst heut Nacht nicht
Ohne mich

Wir ziehen weiter denn die
Stadt kennt unsren Namen
Es gibt kein Club in dem wir
Heute noch nicht waren

Doch in jeder Menge
Seh ich dich im Lichtermeer

Uns gehört die Nacht
Ich fühl ihren Herzschlag
Spür die Leidenschaft
Die neu erwacht
Uns gehört die Nacht
In all ihren Farben
Wir sind 1000 Lichter
Feuerwerk

Uns gehört die Nacht
Oh ohoh oh oh
Laufen durch die Nacht
Oh ohoh oh oh
Uns gehört die Nacht
Oh ohoh oh oh
Wir sind ewig

Du, ein Blick von Dir
Der mich durchschaut
Alles ist neu und doch vertraut
Hab keine Angst mehr
Vor dem Morgen
Es wird weiter geh’n

Du, Du machst Feuer
Aus der Glut
Du tust mir so
So verdammt gut
Wie wird sich unsre Welt
Noch weiterdrehn

Wir ziehen weiter denn die
Stadt kennt unsren Namen
Es gibt kein Club in dem wir
Heute noch nicht waren

Doch in jeder Menge
Seh ich Dich im Lichtermeer

Uns gehört die Nacht
Ich fühl ihren Herzschlag
Spür die Leidenschaft
Die neu erwacht
Uns gehört die Nacht
In all ihren Farben
Wir sind 1000 Lichter
Feuerwerk

Uns gehört die Nacht
Oh ohoh oh oh
Laufen durch die Nacht
Oh ohoh oh oh
Uns gehört die Nacht
Oh ohoh oh oh
Wir sind ewig

Dort hinter den Häusern
Erste Sonenstrahl’n
Es bleibt nur ein Ort
An dem wir heut nicht war’n

Uns gehört die Nacht
Ich fühl ihren Herzschlag
Spür die Leidenschaft
Die neu erwacht
Uns gehört die Nacht
In all ihren Farben
Wir sind 1000 Lichter
Feuerwerk

Uns gehört die Nacht
Oh ohoh oh oh
Laufen durch die Nacht
Oh ohoh oh oh
Uns gehört die Nacht
Oh ohoh oh oh
Wir sind ewig

Bis zum Himmel und zurück
Bis zum Himmel und zurück

Du, wir machen uns heut‘ auf die Reise in ein unbekanntes Land
Wir fliegen heut‘ auf meine Weise dahin
Die Nacht ist noch jung und wir sind es auch
Alle Zeichen stehen auf „go“
Halt meine Hand, du spürst es im Bauch
Gleich geht es los!

Bis zum Himmel und zurück
Alles glüht in tausend Farben
Bis zu Himmel und zurück
Ein Traum wird wahr

Bis zum Himmel und zurück
Solang bleib‘ ich in deinen Armen
Denn nur dich brauch‘ ich zum Glück
wird mir jetzt klar

Du, die Zeit bleibt stehen in deiner Nähe,
denn der Alltag ist ganz fern
Und immer dann, wenn ich dich sehe,
ja dann,
will ich dich allein, bist du auch bei ihr
Oh ja, ich sehne mich nach dir
Halt mich nochmal, der Weg ist das Ziel
Was machst du nur mit mir?

Bis zum Himmel und zurück
Alles glüht in tausend Farben
Bis zum Himmel und zurück
Ein Traum wird wahr

Bis zum Himmel und zurück
Solang bleib‘ ich in deinen Armen
Denn nur dich brauch‘ ich zum Glück
wird mir jetzt klar, wird mir jetzt klar

Bis zum Himmel und zurück
Bis zum Himmel und zurück

Bis zum Himmel und zurück
Alles glüht in tausend Farben
Bis zum Himmel und zurück
Ein Traum wird wahr

Bis zum Himmel und zurück
Solang bleib‘ ich in deinen Armen
Denn nur dich brauch‘ ich zum Glück
wird mir jetzt klar, wird mir jetzt klar,
wird mir jetzt klar, wird mir jetzt klar